TTC Mölln

Der Tischtennis verein in Mölln

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

6 Tage her

TTC Mölln e.V.

❓❓❓Quiz Time❓❓❓
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️Level hard⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Wie viele aktuelle/ehemalige 1.BUNDESLIGA FUSSBALLTRAINER der Herren haben sich im folgenden Text mit ihrem NACHNAMEN eingeschlichen?

TTSG Urania Bramfeld II : TTC Mölln

Während in Deutschland über das Beherbergerverbot diskutiert wird, konnten wir im Vorfeld keinen Favreoriten für dieses Spiel ausmachen und bereiteten uns auf eine enge Partie vor. Dieses Mal hatten wir Jan wieder im Gepäck, dafür verweilte Flo bei herrlichem Wetter im Urlaub. Im eingespielten 2-2-2 System ging es unter den Augen von Edel Coach Sascha in die Box. Thorger kam mit dem Umschaltspiel von Klaus Igel nicht zurecht und fuhr das Ding mit 0:3 gegen den Baum. Mit abgeklärtem Stellungsspiel brachte Jan seinen ersten Streich unter Dach und Fach und gewann gegen Ott mit 3:1. „Hoch und weit bringt Sicherheit“, na ja anscheinend nicht, denn Andi hatte ordentliche Probleme mit den Kanonenschlägen von Schweneker. Er versuchte alles, stand aber da wie ein scheues Reh. Hagelte es links ein, kam die Abwehr nicht wie gewünscht, hagelte es rechts ein, war in der Vorhand zu wenig pepp. 0:3 am Ende, auch weil wieder die eigenen Chancen nicht genutzt wurden. Am Nebentisch machte es Pieden hingegen wesentlich besser. Der erste Satz war zwar nicht so doll, aber danach setzte er vehement auf Konter und heimste mit einem 3:1 gegen Gernhardt den 2:2 Zwischenstand ein. Premium Joker Martin ging jetzt mit ausgetüftelten Matchplan aufs Hitzfeld, mal legt er die Bälle kurz, um dann über die Flügel seine Offensivaktionen einzuleiten. Ein 3:1 gegen Almèr sprang dabei raus, gut gemacht, Daumen hoch, echt topp. Möller war nun an der Reihe, aber er kam von Beginn an nicht in den Zweikampf. Wer weis, weil er sich zu wenig bewegte? „Spielst du TT oder stehst du hier nur rum?“ So oder so ähnlich muss er sich gefühlt haben, denn beim 0:3 gegen Florian Skibbe war nichts zu holen und danach verkroch er sich erstmal im Keller. 3:3 Zwischenstand nach der 1.Halbzeit.

„Flach spielen, hoch gewinnen“, mit feinstem Tiki-Taka und ohne Dextrose Schub behielt Jan jederzeit die Oberhand gegen Igel. Das 3:0 brachte uns ein Funkeln in die Augen und die erstmalige Gesamtführung. Bei Thorger gegen Ott ging es jetzt auf und ab. Immer wieder Tempowechsel und Thorger kämpfte wirklich wie ein Löwe und holte sich die 2:1 Satzführung, aber er war noch lange nicht über dem Berg. Er musste das 2:2 hinnehmen und es ging in die Nachspielzeit. Doch hier lief es wie verflickst und die schmerzhafte Niederlage war besiegelt. Mit dem druckvollen Pressing von Schwenker hatte Pieden zunächst ordentlich Probleme, doch dann konnte er ihn immer wieder unangenehm anspielen und holte sich ebenfalls eine 2:1 Satzführung. Aber sein Gegenüber erhöhte die Trefferquote und kloppte auf alles ein und es schepperte als würde ein Ball gegen die Latte knallen. Auch hier marschierte man in die Verlängerung, aber weiß der Geyer warum Fortuna nicht auf unserer Seite war und wieder mussten die Möllner eine 3:2 Niederlage hinnehmen. 4:5 Zwischenstand. „Hinten dicht, vorne hilft der liebe Gott“- Andi baute sein Catenaccio auf und die Abwehrkette stand felsenfest. In der Offensive spielte er sich auch frei und wie im Rausch holte er sich den 3:0 Erfolg und den 5:5 Ausgleich. „Die Wahrheit liegt auf der Platte“ Sieg, Unentschieden, Niederlage, alles war noch möglich und Marcus und Martin gingen zeitgleich auf den Platz. Martin, etwas unzufrieden mit den Coaching Tipps und mit Gedanken wie: „was labbadiat er mich da voll, hör auf zu babbeln, sammer wo sind wir hier, ich mach das jetzt auf meine Weise“ nutzte im zweiten Satz seine Satzbälle nicht und musste mit inkonsequenter Raumdeckung seine Niederlage eingestehen. Marcus setzte jetzt vollends auf die Raute und kam brillant in die Partie hinein. 1:0 Satzführung und 10:8. Aber leider verspielte er die, wahrscheinlich vorentscheidenden, Satzbälle und musste den Satz noch mit 15:13 abgeben. Das nagte an ihm und der dritte Satz ging auch weg. Nochmal sammeln, griff zum Handtuch, elanvoll weiterspielen. Dies gelang und er holte sich den 2:2 Ausgleich und zum dritten Mal landeten wir heute im Entscheidungssatz. Und der lief erneut komplett gegen uns, 0:5 beim Seitenwechsel, Marcus haute nochmal alles raus, aber es half alles nichts und mit dieser Niederlage gingen für uns die Lichter aus. Eine bittere Niederlage, gerade mit den drei Fünfsatzverlusten in der zweiten Einzelrunde. Mit den netten Gastgebern und gesundem Abstand arbeiteten wir gemeinsam das Spiel nochmal auf und dann säuberten sich die Schmutzfinken unter der Dusche. Anschließend gingen wir schoen essen und trudelten in einer Hütte rein namens Jacky Chang.

Nächste Woche müssen wir dann gleich zweimal ran, am Freitag zu Hause gegen TH Eilbeck und am Samstag auswärts beim Preetzer TSV II. So langsam sollten Punkte her 🧐😅

Und nun Gewinne, Gewinne, Gewinne🥳

Alle Trainer zusammenzählen (Spielberichts Link ausgeschlossen) und in die Kommentare posten und dabei absahnen. Jeder Mitspieler hat nur einen Versuch, Einsendeschluss ist der 23.10.20/14 Uhr. Unter den richtigen Einsendungen wird eine Kiste Bier verlost! Die Auflösung und Bekanntgabe des Siegers werden ebenfalls am Freitag stattfinden!
www.mytischtennis.de/clicktt/VOL%20R6/20-21/ligen/Verbandsoberliga-Nord-Herren/gruppe/371274/spie...
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

❓❓❓Quiz Time❓❓❓
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️Level hard⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Wie viele aktuelle/ehemalige 1.BUNDESLIGA FUSSBALLTRAINER der Herren haben sich im folgenden Text mit ihrem NACHNAMEN eingeschlichen?

TTSG Urania Bramfeld II : TTC Mölln

Während in Deutschland über das Beherbergerverbot diskutiert wird, konnten wir im Vorfeld keinen Favreoriten für dieses Spiel ausmachen und bereiteten uns auf eine enge Partie vor. Dieses Mal hatten wir Jan wieder im Gepäck, dafür verweilte Flo bei herrlichem Wetter im Urlaub. Im eingespielten 2-2-2 System ging es unter den Augen von Edel Coach Sascha in die Box. Thorger kam mit dem Umschaltspiel von Klaus Igel nicht zurecht und fuhr das Ding mit 0:3 gegen den Baum. Mit abgeklärtem Stellungsspiel brachte Jan seinen ersten Streich unter Dach und Fach und gewann gegen Ott mit 3:1. „Hoch und weit bringt Sicherheit“, na ja anscheinend nicht, denn Andi hatte ordentliche Probleme mit den Kanonenschlägen von Schweneker. Er versuchte alles, stand aber da wie ein scheues Reh. Hagelte es links ein, kam die Abwehr nicht wie gewünscht, hagelte es rechts ein, war in der Vorhand zu wenig pepp. 0:3 am Ende, auch weil wieder die eigenen Chancen nicht genutzt wurden. Am Nebentisch machte es Pieden hingegen wesentlich besser. Der erste Satz war zwar nicht so doll, aber danach setzte er vehement auf Konter und heimste mit einem 3:1 gegen Gernhardt den 2:2 Zwischenstand ein. Premium Joker Martin ging jetzt mit ausgetüftelten Matchplan aufs Hitzfeld, mal legt er die Bälle kurz, um dann über die Flügel seine Offensivaktionen einzuleiten. Ein 3:1 gegen Almèr sprang dabei raus, gut gemacht, Daumen hoch, echt topp. Möller war nun an der Reihe, aber er kam von Beginn an nicht in den Zweikampf. Wer weis, weil er sich zu wenig bewegte? „Spielst du TT oder stehst du hier nur rum?“ So oder so ähnlich muss er sich gefühlt haben, denn beim 0:3 gegen Florian Skibbe war nichts zu holen und danach verkroch er sich erstmal im Keller. 3:3 Zwischenstand nach der 1.Halbzeit. 

„Flach spielen, hoch gewinnen“, mit feinstem Tiki-Taka und ohne Dextrose Schub behielt Jan jederzeit die Oberhand gegen Igel. Das 3:0 brachte uns ein Funkeln in die Augen und die erstmalige Gesamtführung. Bei Thorger gegen Ott ging es jetzt auf und ab. Immer wieder Tempowechsel und Thorger kämpfte wirklich wie ein Löwe und holte sich die 2:1 Satzführung, aber er war noch lange nicht über dem Berg. Er musste das 2:2 hinnehmen und es ging in die Nachspielzeit. Doch hier lief es wie verflickst und die schmerzhafte Niederlage war besiegelt. Mit dem druckvollen Pressing von Schwenker hatte Pieden zunächst ordentlich Probleme, doch dann konnte er ihn immer wieder unangenehm anspielen und holte sich ebenfalls eine 2:1 Satzführung. Aber sein Gegenüber erhöhte die Trefferquote und kloppte auf alles ein und es schepperte als würde ein Ball gegen die Latte knallen. Auch hier marschierte man in die Verlängerung, aber weiß der Geyer warum Fortuna nicht auf unserer Seite war und wieder mussten die Möllner eine 3:2 Niederlage hinnehmen. 4:5 Zwischenstand. „Hinten dicht, vorne hilft der liebe Gott“- Andi baute sein Catenaccio auf und die Abwehrkette stand felsenfest. In der Offensive spielte er sich auch frei und wie im Rausch holte er sich den 3:0 Erfolg und den 5:5 Ausgleich. „Die Wahrheit liegt auf der Platte“ Sieg, Unentschieden, Niederlage, alles war noch möglich und Marcus und Martin gingen zeitgleich auf den Platz. Martin, etwas unzufrieden mit den Coaching Tipps und mit Gedanken wie: „was labbadiat er mich da voll, hör auf zu babbeln, sammer wo sind wir hier, ich mach das jetzt auf meine Weise“ nutzte im zweiten Satz seine Satzbälle nicht und musste mit inkonsequenter Raumdeckung seine Niederlage eingestehen. Marcus setzte jetzt vollends auf die Raute und kam brillant in die Partie hinein. 1:0 Satzführung und 10:8. Aber leider verspielte er die, wahrscheinlich vorentscheidenden, Satzbälle und musste den Satz noch mit 15:13 abgeben. Das nagte an ihm und der dritte Satz ging auch weg. Nochmal sammeln, griff zum Handtuch, elanvoll weiterspielen. Dies gelang und er holte sich den 2:2 Ausgleich und zum dritten Mal landeten wir heute im Entscheidungssatz. Und der lief erneut komplett gegen uns, 0:5 beim Seitenwechsel, Marcus haute nochmal alles raus, aber es half alles nichts und mit dieser Niederlage gingen für uns die Lichter aus. Eine bittere Niederlage, gerade mit den drei Fünfsatzverlusten in der zweiten Einzelrunde. Mit den netten Gastgebern und gesundem Abstand arbeiteten wir gemeinsam das Spiel nochmal auf und dann säuberten sich die Schmutzfinken unter der Dusche. Anschließend gingen wir schoen essen und trudelten in einer Hütte rein namens Jacky Chang. 

Nächste Woche müssen wir dann gleich zweimal ran, am Freitag zu Hause gegen TH Eilbeck und am Samstag auswärts beim Preetzer TSV II. So langsam sollten Punkte her 🧐😅

Und nun Gewinne, Gewinne, Gewinne🥳

Alle Trainer zusammenzählen (Spielberichts Link ausgeschlossen) und in die Kommentare posten und dabei absahnen. Jeder Mitspieler hat nur einen Versuch, Einsendeschluss ist der 23.10.20/14 Uhr. Unter den richtigen Einsendungen wird eine Kiste Bier verlost! Die Auflösung und Bekanntgabe des Siegers werden ebenfalls am Freitag stattfinden!
https://www.mytischtennis.de/clicktt/VOL%20R6/20-21/ligen/Verbandsoberliga-Nord-Herren/gruppe/371274/spielbericht/12337732/TTSG-Urania-Bramfeld-II-vs-TTC-Moelln/

Auf Facebook kommentieren

Schade.! Ich zähle 16 wenn einer aus der Vorzeit dazuzählt?

Viel Glück gleich....Daumen sind gedrückt..

Wer ist den Lichte?wo war der Trainer

17

🤔🙃

34!!!

Vielen Dank fürs Mitspielen, sowohl hier bei Facebook als auch privat haben mich einige Ergebnisse erreicht! Kommen wir zur Lösung: Sortiert nach ihrem Vorkommen im Text Jörg BERGER, Lucien FAVRE, Heiko HERRLICH, Manuel BAUM, Christian STREICH, Holger FACH, Otto REHHAGEL, Thomas DOLL, Armin VEH, Ottmar HITZFELD, Marco KURZ, Christoph DAUM, Klaus TOPPMÖLLER, Hennes WEISWEILER, Robin DUTT, Michael SKIBBE, Jens KELLER, Marco ROSE, Friedhelm FUNKEL, Joachim LÖW, Hansi FLICK, Jürgen KLOPP, Udo LATTEK, Eduard GEYER, Friedel RAUSCH, Bruno LABBADIA, Markus BABBEL, Matthias SAMMER, Dietrich WEISE, Thomas TUCHEL, Hubert NEU, Jan-Moritz LICHTE, Thorsten FINK, Volker FINKE, Sebastian HOENESS, Adi HÜTTER Insgesamt 36 Trainer, die in der 1. Bundesliga als Trainer arbeiten/gearbeitet haben Herberger war nie Trainer in der 1.Bundesliga😜 Aber ich merke, so langsam erkennt man meinen Stil, beim nächsten Mal mach ich es wieder etwas verzwickter, geht ja schließlich um eine Kiste Bier😋

View more comments

7 Tage her

TTC Mölln e.V.

Liveticker:
TTSG Urania Bramfeld 2
- TTC Mölln

1:1
Ott 1:3 Jan
Igel 3:0 Thorger
Schweneker 3:0 Andi
Gernhardt 1:3 Pieden
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Gernhardt 0:3 Andi Almér 3:2 Marcus Skibbe 3:0 Martin Leider 7:5 verloren 😭😭

Igel 0:3 Jan 4:3 für den TTC

Schweneker 3:0 Andi Gernhardt 1:3 Pieden Skibbe 3:0 Marcus

Ott 3:2 Thorger Schweneker 3:2 Pieden Gernhardt 0:1 Andi 5:4 Urania

Almér 1:3 Martin Igel 0:2 Jan

Schade....Kopf hoch....das nächste holt Ihr Euch

View more comments

2 Wochen her

TTC Mölln e.V.

Mund-Nasen Schutz beim Lesen bitte aufsetzen! 😷

TTC Mölln : SC Parchim

Der Ball rollt wieder und zum allerersten Verbandsoberliga Punktspiel des TTC Möllns erwartete man den starken Gegner aus Parchim. In einer virenverseuchten Welt herrschen auch beim Tischtennis neue Regeln: man darf mit seinen Mannschaftskameraden trainieren, auch Doppel trainieren, man darf privat etwas unternehmen, man darf auch in einem Mannschaftsbus ohne Maske 2 Stunden zum Punktspiel anreisen- aber man darf beim Punktspiel kein Doppel spielen! Macht auch Sinn- Safety first!
Guten Morgen NSA, heut schon Facebook gecheckt? Pukki richtete für die Daheimgebliebenen einen Facebook Stream ein- hier wird mit anderen Vertragspartnern an einer besseren Qualität gearbeitet, aber vielen Dank für diesen Service! Unter dem vorbildlich eingehaltenen Hygienekonzept ging es ohne unsere Nummer 1 Jan an die Platte, sodass es im Vorfeld schon klar war, dass es hier nur um Schadensbegrenzung ging.

Thorger blieb im ersten Einzel gegen Cylwik bis zum Stande von 2:2 und 7:7 auf Augenhöhe, um dann doch für die ganze Arbeit nicht belohnt zu werden. Im zweiten Spiel gegen Dobrowolanski war nach dem erfolgreichen ersten Satz nichts zu holen. Es folgten lediglich 8 weitere Punkte in 3 Sätzen.

Pieden, heute ins obere Paarkreuz gerutscht, bekam in beiden Begegnungen eine Lektion erteilt und ging leer aus.

Andi nutzte im ersten Satz (11:13) sowie im dritten Satz (19:21) gegen Kosinsky mehrere Satzbälle nicht und musste nach reichlich Gegenwehr nach 3 Sätzen gratulieren. In der zweiten Partie gegen Kukkuk bekam er dann eine wohlverdiente Packung.

Flo bekam es ebenfalls nicht auf die Kette seine Chancen zu nutzen und gab in beiden Spielen mit 0:3 den Löffel ab.

Marcus hatte in der ersten Begegnung gegen Noppenquetscher Nickel keine Probleme (3:0), während im zweiten Einzel sein Gegenüber Beck keine Schwierigkeiten mit MäMös Anti hatte (1:3).

Der Star des Abends kam dann aus der zweiten Reihe des TTC Möllns. Männer wollten sein Trikot, Frauen seine Handynummer. Mit tänzerischer Leichtigkeit schwebte er über den Hallenboden, sein dynamisches Topspinspiel schlug links und rechts ein, seine Aufschläge zu unterschätzen gleicht Gotteslästerung- meine Damen und Herren- Martin Deutsch!!! Zwei Siege von ihm reduzierte unsere Niederlage auf 9:3.

Eine zu erwartende Niederlage, sollten wir in solchen Spielen eine Chance haben wollen, müssen wir konsequent unsere Chancen nutzen und in den engen Situationen auch mal gekonnt einen Netzroller einschieben😉

Möchten wir wirklich in der Verbandsoberliga bleiben wollen, so müssen wir am kommenden Samstag bei Urania-Bramfeld II schon unbedingt punkten. Ein schweres Unterfangen, aber wir hauen alles rein, denn wir haben Bock💪👊👍

Vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer!

Und jetzt bitte noch die Augen desinfizieren 😵

dttb.click-tt.de/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTTDE.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=12337722&champio...
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Mund-Nasen Schutz beim Lesen bitte aufsetzen! 😷

TTC Mölln : SC Parchim

Der Ball rollt wieder und zum allerersten Verbandsoberliga Punktspiel des TTC Möllns erwartete man den starken Gegner aus Parchim. In einer virenverseuchten Welt herrschen auch beim Tischtennis neue Regeln: man darf mit seinen Mannschaftskameraden trainieren, auch Doppel trainieren, man darf privat etwas unternehmen, man darf auch in einem Mannschaftsbus ohne Maske 2 Stunden zum Punktspiel anreisen- aber man darf beim Punktspiel kein Doppel spielen! Macht auch Sinn- Safety first! 
Guten Morgen NSA, heut schon Facebook gecheckt? Pukki richtete für die Daheimgebliebenen einen Facebook Stream ein- hier wird mit anderen Vertragspartnern an einer besseren Qualität gearbeitet, aber vielen Dank für diesen Service! Unter dem vorbildlich eingehaltenen Hygienekonzept ging es ohne unsere Nummer 1 Jan an die Platte, sodass es im Vorfeld schon klar war, dass es hier nur um Schadensbegrenzung ging. 

Thorger blieb im ersten Einzel gegen Cylwik bis zum Stande von 2:2 und 7:7 auf Augenhöhe, um dann doch für die ganze Arbeit nicht belohnt zu werden. Im zweiten Spiel gegen Dobrowolanski war nach dem erfolgreichen ersten Satz nichts zu holen. Es folgten lediglich 8 weitere Punkte in 3 Sätzen.

Pieden, heute ins obere Paarkreuz gerutscht, bekam in beiden Begegnungen eine Lektion erteilt und ging leer aus.

Andi nutzte im ersten Satz (11:13) sowie im dritten Satz (19:21) gegen Kosinsky mehrere Satzbälle nicht und musste nach reichlich Gegenwehr nach 3 Sätzen gratulieren. In der zweiten Partie gegen Kukkuk bekam er dann eine wohlverdiente Packung.

Flo bekam es ebenfalls nicht auf die Kette seine Chancen zu nutzen und gab in beiden Spielen mit 0:3 den Löffel ab. 

Marcus hatte in der ersten Begegnung gegen Noppenquetscher Nickel keine Probleme (3:0), während im zweiten Einzel sein Gegenüber Beck keine Schwierigkeiten mit MäMös Anti hatte (1:3). 

Der Star des Abends kam dann aus der zweiten Reihe des TTC Möllns. Männer wollten sein Trikot, Frauen seine Handynummer. Mit tänzerischer Leichtigkeit schwebte er über den Hallenboden, sein dynamisches Topspinspiel schlug links und rechts ein, seine Aufschläge zu unterschätzen gleicht Gotteslästerung- meine Damen und Herren- Martin Deutsch!!! Zwei Siege von ihm reduzierte unsere Niederlage auf 9:3. 

Eine zu erwartende Niederlage, sollten wir in solchen Spielen eine Chance haben wollen, müssen wir konsequent unsere Chancen nutzen und in den engen Situationen auch mal gekonnt einen Netzroller einschieben😉

Möchten wir wirklich in der Verbandsoberliga bleiben wollen, so müssen wir am kommenden Samstag bei Urania-Bramfeld II schon unbedingt punkten. Ein schweres Unterfangen, aber wir hauen alles rein, denn wir haben Bock💪👊👍

Vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer!

Und jetzt bitte noch die Augen desinfizieren 😵

https://dttb.click-tt.de/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTTDE.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=12337722&championship=VOL+Ost%2FNord+20%2F21&group=371274

2 Wochen her

TTC Mölln e.V.

... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Der Neuelmenhorster wünscht Euch viel Erfolg!!! Ganz liebe Grüße 🙋🏼‍♂️

lückwunsch Parchim

Starker Ersatz aus der 2ten

danke

wie steht´s bei Flo?

top

Wie bauen das nächste mal weiter hinten auf, dann könnt ihr auch mehr sehen 😁

Die Gäste gehen mit 2:0 in Führung.

Möller souverän 3:0

Auf geht's TTC

Flo hat 0:3

4:1

.

.

.

Deutsch holt zum 2:4 auf

Die Gäste gehen mit 4:0 in Führung. Andi verliert leider 0:3

Dein Gäste gehen mit 3:0 in Führung

View more comments

Mehr Laden

Verbandsliga Herren (19/20)

Platz
Team
Anz
SatzDif
Spiele
Punkte
1
Preetzer TSV II
18
220
154:64
32:4
2
TTC Mölln
15
192
134:60
29:1
3
SV Friedrichsort II
16
69
120:96
22:10
4
WSG Kellinghusen/Wrist
13
40
98:74
17:9
5
SC Mittelpunkt Nortorf
17
2
117:114
17:17
6
TSV Schwarzenbek II
15
-7
105:112
14:16
7
SV Boostedt
16
-42
106:122
13:19
8
TSV Brunsbüttel
17
-76
99:131
12:22
9
FT Eiche II
17
-119
86:129
8:26
10
VfB Lübeck
17
-111
85:134
8:26
11
TuS Holstein Quickborn
15
-168
61:129
4:26

2. Bezirksliga Süd Herren (19/20)

Platz
Team
Anz
SatzDif
Spiele
Punkte
1
TTG Elmenh./Fischbek
15
285
135:20
30:0
2
TTC Mölln 2
15
144
130:64
27:3
3
Lauenburger SV
16
87
129:99
24:8
4
TuS Fahrenkrug
16
9
109:110
17:15
5
Kaltenkirchener Turnerschaft 2
13
11
93:81
15:11
6
TSV Schwarzenbek 3
16
-52
98:114
14:18
7
Bargfelder SV
17
-91
96:130
11:23
8
TSV Bargteheide 4
16
-115
84:128
8:24
9
Tralauer SV
16
-96
88:134
8:24
10
Post SG Segeberg
16
-182
57:139
2:30

1. Kreisklasse Herren (19/20)

Platz
Team
Anz
SatzDif
Spiele
Punkte
1
TTC Mölln III
18
138
117:54
30:6
2
Linauer SV
18
119
115:66
28:8
3
Escheburger SV
16
123
103:58
24:8
4
Ratzeburger SV
18
116
109:70
24:12
5
Kröppelshagener SV
15
-1
78:82
15:15
6
TSV Berkenthin II
17
-67
76:93
15:19
7
TSV Schwarzenbek IV
16
-76
68:93
14:18
8
SG Nusse-Klinkrade II
13
-100
49:79
7:19
9
ESV Büchen II
17
-99
61:111
6:28
10
SG Schaalsee
16
-153
41:111
1:31

3. Kreisklasse Herren (19/20)

Platz
Team
Anz
SatzDif
Spiele
Punkte
1
Lauenburger SV III
17
81
107:74
26:8
2
TSV Schwarzenbek VI
15
107
98:48
25:5
3
ESV Büchen III
15
75
90:62
22:8
4
Kröppelshagener SV II
16
54
94:69
20:12
5
TTC Mölln IV
17
48
93:84
16:18
6
Ratzeburger SV III
16
-14
82:90
15:17
7
Post SV Lauenburg
16
-43
78:88
14:18
8
SG Schaalsee II
16
-91
68:99
10:22
9
Escheburger SV II
16
-59
68:99
9:23
10
SG Nusse-Klinkrade IV
14
-158
32:97
1:27

5. Kreisklasse Herren (19/20)

Platz
Team
Anz
SatzDif
Spiele
Punkte
1
Lauenburger SV IV
17
133
114:59
29:5
2
TSV Wentorf-Sandesneben IV
16
69
97:67
23:9
3
Breitenfelder SV IV
17
66
100:71
21:13
4
TTC Mölln V
18
-30
85:95
18:18
5
TSV Gülzow
16
3
83:82
17:15
6
Kröppelshagener SV III
15
-17
82:84
16:14
7
ESV Büchen IV
17
-4
87:97
15:19
8
Kastorfer SV II
15
-1
81:82
13:17
9
SG Schaalsee III
18
-126
58:110
8:28
10
SC Rothenhausen II
15
-93
58:98
4:26

6. Kreisklasse Herren (19/20)

Platz
Team
Anz
SatzDif
Spiele
Punkte
1
TSV Schwarzenbek VII
14
134
96:35
26:2
2
TSV Wentorf-Sandesneben V
15
28
84:71
19:11
3
SG Schaalsee IV
15
15
77:77
16:14
4
Krummesser SV VI
11
60
68:45
15:7
5
SSV Güster
14
26
80:66
14:14
6
TTC Mölln VI
13
27
68:66
13:13
7
ESV Büchen V
13
-8
65:71
13:13
8
VFL Schönberg II
13
-99
44:83
6:20
9
SG Nusse-Klinkrade VI
14
-183
30:98
0:28
10
SSV Ziethen
:
:

8. Kreisklasse Herren (19/20)

Platz
Team
Anz
SatzDif
Spiele
Punkte
1
TSV Berkenthin VI
13
139
91:35
26:0
2
TTC Mölln VII
14
131
91:41
23:5
3
TSV Berkenthin VII
14
52
75:60
17:11
4
TSV Schwarzenbek IX
14
-26
67:70
12:16
5
SG Nusse-Klinkrade VII
14
-25
63:71
12:16
6
TSV Wentorf-Sandesneben VII
14
-54
54:79
10:18
7
SC Rothenhausen III
14
-79
53:81
8:20
8
Kastorfer SV IV
13
-138
27:84
2:24