Aktuelle Berichte

TTC Mölln

Vereinsmeisterschaften 2019

Der Einladung zu den diesjährigen Vereinsmeisterschaften folgten 31 aktive Mitglieder, die erneut in der Stadtwerke Arena ausgetragen wurde. Nach Abschluss der Wettkämpfe konnten folgende Sportler Ihre Urkunde und Pokal in Empfang nehmen: Damen:                       1. Mehr lesen...

TTC Mölln

Jahreshauptversammlung 2019

Am 23.02.2019 fand im Schützenhof Mölln die Jahreshauptversammlung des Tisch-Tennis-Club Mölln statt. 26 Vereinsmitglieder verfolgten die Ehrung für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft von Andreas Schmidt sowie für 50 Jahre Zugehörigkeit von Wolfgang Langhans. Nach den Berichten Mehr lesen...

Unser Facebook Feed


4 months ago

TTC Mölln e.V.

Vorgabe Cup Final 4

Dieses Jahr qualifizierten sich neben dem Escheburger SV, ESV Büchen II, Nusser TSV auch der TTC Mölln für das Final Four, das wie immer top ausgerichtet vom TSV Wentorf-Sandesneben durchgeführt wurde.
Die Auslosung ergab folgende Halbfinalpaarungen:
TTC Mölln : ESV Büchen II
Escheburger SV : Nusser TSV

Für den TTC Mölln gingen Thomas, Marcus und Andi in die Box und trafen auf das Trio Hausschild, Burmester und Frädrich. Auf Möllner Seite war Andi an dem Tag nicht zu schlagen und steuerte 3 Einzelzähler dabei, allerdings gelang nur noch Marcus ein Sieg, sodass am Ende eine 6:4 Niederlage zu Buche stand und das Ziel Pokalsieg frühzeitig gescheitert war.

lauenburg.tischtennislive.de/?L1=Ergebnisse&L2=TTStaffeln&L2P=9953&L3=Spielbericht&L3P=628992

Im anderen Halbfinale setzte sich Escheburg durch und traf im Finale auf Büchen, die mit einem 5:5, aber dem besseren Satzverhältnis, die Titelverteidigung klar machten. Glückwunsch von unserer Seite!

Im Freundschaftsspiel um Platz 3 setzte sich der TTC Mölln gegen Nusse durch und sicherte sich immerhin Bronze.

lauenburg.tischtennislive.de/?L1=Ergebnisse&L2=TTStaffeln&L2P=9954&L3=Spielbericht&L3P=628995

Das sollte aber nicht die Feierlaune trüben und man ließ trotzdem die Korken knallen 🍾
In dieser Kategorie belegte der TTC Mölln Platz 1 🍻🥃😁

Ein riesengroßes Dankeschön geht an die Wentorfer, die diese Veranstaltung immer wieder zu einem klasse Event machen und mit ihrer Gastfreundlichkeit dafür sorgen, dass sich jeder wohlfühlt und gerne wieder kommt!
Wir wollen nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei sein 😁
...

View on Facebook

5 months ago

TTC Mölln e.V.

Aus, Ende, Vorbei!

Mit dem Punktspiel gegen den TSV Schwarzenbek beendeten wir unsere diesjährige Landesligasaison. Sportlich belanglos, jedoch konnte man den zahlreichen Zuschauern noch ein paar sehenswerte Ballwechsel präsentieren. Am Ende sprang ein 9:3 Heimerfolg raus.

ttvsh.tischtennislive.de/?L1=Ergebnisse&L2=TTStaffeln&L2P=9800&L3=Spielbericht&L3P=576677

Absolutes Highlight waren aber die kulinarischen Ergüsse, gezaubert von Jans Schwester Ann-Kristin und ihrem Mann Dany. Das war einem Meisterschaftsessen mehr als würdig, vielen Dank dafür!

Und so schließen wir die Saison als verdienter Meister ab. Die zwei kleinen Schönheitsfehler in der Hinrunde, der 9:7 Heimniederlage gegen die Lübecker TS und dem 8:8 in Ahrensburg, ließen die Spannung und Konzentration in der Mannschaft für die Rückrunde hoch halten. Diese gestalte man tadellos und beendet die Abschlusstabelle mit deutlichem Vorsprung. Schlüssel waren immer wieder die starken Eingangsdoppel. Alle 3 Kombination stehen aktuell in den Top 5 der Doppelbilanzen. Zudem stellen wir mit Jan, Thorger und Marcus die stärksten Spieler in ihren jeweiligen Paarkreuzen. Den Rest erledigten Pieden, Andi und Kay und waren immer zur Stelle, wenn es wichtig wurde. Vielen Dank auch an unsere Aushilfslandesligisten Lukas, Pukki, Tobi, Thomas und Daniel 🥁
Großes Dankeschön geht zudem an unsere zahlreichen Fans und Unterstützer!!

Und nun geht es hoch in die Verbandsliga!
Freut euch auf spannende, vorallem engere Spiele, neuen Spieler, neue Wortspiele und und und...
Bis dahin heißt es fleißig trainieren und wir hoffen auf eure Unterstützung auch in der nächsten Saison!
...

View on Facebook

5 months ago

TTC Mölln e.V.

+++Saisonabschlussfeier der 1. Herren+++

Am kommenden Freitag, den 22.03., findet das letzte Punktspiel der 1. Herren statt. Wir möchten euch herzlich dazu einladen! Um den kulinarischen Teil wird sich Schwester Hauberg kümmern, während für Getränke, wie gewohnt, gesorgt ist. In unserem letzten Saisonspiel geht es im Kreisderby gegen den TSV Schwarzenbek, die in der Rückrundentabelle auf Platz 3 stehen. Wir wollen nochmal alles raus hauen und die errungene Meisterschaft mit EUCH gebührend feiern.🍻🍾🎉 Für Fotos und Autogramme steht die Mannschaft gerne bereit😂😂😂
Also schaut am Freitag um 20 Uhr doch mal vorbei, wir würden uns sehr freuen!
...

View on Facebook

5 months ago

TTC Mölln e.V.

-Knappes Match vor großer Zuschauermenge-

TSV Berkenthin : TTC Mölln III

Am Samstagnachmittag waren unsere Jungs zu einem besonderen Spiel nach Berkenthin gereist, denn die Tischtennisabteilung der Heimmannschaft lud zum Tag der offenen Tür und wollte den Zuschauern ein spannendes Match zwischen ihrer ersten Herrenmannschaft und der Möllner Auswahl aus der 1. Kreisklasse präsentieren. Das Hinspiel ging übrigens 0:7 zugunsten der Berkenthiner aus, daher liegt die Vermutung nahe, dass die Hausherren gerade die Begegnung mit unseren Jungs für diesen besonderen Anlass ausgewählt haben, um diese Machtdemonstration vor den vielen Zuschauern zu wiederholen.
Doch da haben sie die Rechnung ohne die Tabellensechsten aus der Eulenspiegelstadt gemacht!

Unsere Jungs spielen teilweise nicht nur wie Bundesligaspieler, sondern wurden so auch empfangen. Die Spieler wurden einzelnd zur Platte gerufen und durften den Applaus der Zuschauer genießen. Einzig die fehlenden Einlaufkinder ließen darauf schließen, dass diese Begegnung in der 1. Kreisklasse stattfand.

Als kleines Dankeschön dafür, dass wir uns darauf eingelassen haben, das Spiel auf diesen Samstag zu verlegen, hat Marina uns eine TTC Mölln Torte gebacken. Wir sind uns zwar nicht sicher, ob dies wirklich nur eine nette Geste der Gastfreundschaft oder doch ein Bestechungsversuch sein sollte, bedanken uns aber trotzdem herzlichst!

Los ging es mit den Doppeln. Marco und Ralf trafen auf den Damals-Noch-2.Bezirksliga-Spielenden-Ex-Möllner Volker Hengst und seinem Doppelpartner Lutz Gibas. Nach insgesamt fünf knappen Sätzen, wovon zwei in der Verlängerung entschieden wurden, ging der Punkt an das eingespielte Möllner Duo. Bereits nach dem ersten Spiel des Tages war eine Wiederholung des Hinspiel-Ergebnisses also nicht mehr möglich...
Thorsten und Pukki trafen währenddessen auf das bisher ungeschlagene Doppel Marc Weber und Sven Friedrichs. Fünf Sätze lang haben unsere Jungs gekämpft, mussten das Spiel am Ende aber leider 8:11 im letzen Satz abgeben.

Thorsten musste anschließend gegen den ehemaligen Landesligaspieler Marc ran. Leider konnte er nur einen Satz aus diesem Spiel mitnehmen, mehr wäre aber ganz klar drin gewesen!
Parallel wollte Ralf sich für die 3:0 Hinrundenniederlage gegen Sven revanchieren. Nach unnötigen Fehlern in den ersten Sätzen wurde Ralf von Satz zu Satz immer sicherer und erreichte den Entscheidungssatz, den er aber leider mit 13:11 Punkten abgeben musste. Netzbälle vom Gegner waren in diesem Spiel nicht selten, daher ist diese Niederlage mehr als ärgerlich.

Nach diesen Dämpfern im oberen Paarkreuz lag es nun an Marco und Pukki, wenigstens unten die Punkte einsammeln. Marco ließ Lutz keine Chance und besiegte ihn ganz klar mit 3:0. Auch Pukki konnte gegen Volker, der bei einigen Ballwechseln nicht mehr tun könnte, als dem Ball hinterher zu gucken, 3:0 gewinnen.

Ralf trat nun gegen Marc an den Tisch. Das Spiel begann knapp, sodass es schnell 1:1 in Sätzen stand. Danach drehte Marc allerdings auf, zeigte, warum er kürzlich noch in der Landesliga eingesetzt war und entschied das Spiel mit 3:1 für sich.
Thorsten spielte ebenfalls mal wieder fünf Sätze lang und konnte am Ende einen ganz wichtigen 3:2 Sieg gegen Sven einfahren.

Pukki musste nun gegen Lutz ran, der ebenso wie Volker kein Mittel gegen die Offensivpower des jungen Mannschaftsführers fand. Auch dieses Spiel ging mit 3:0 an Mölln.
Nun lag unsere Dritte sogar 5:4 vorne, die 0:7 Pleite aus dem Hinspiel schien ganz weit entfernt. Marco stand jetzt unter Druck, den vorzeitigen Punkt einzufahren. Diesem hielt er leider nicht stand, und verlor im fünften Satz denkbar knapp mit 15:13.

Abschlussdoppel beim Stand von 5:5!!!

Marco und Ralf wollten nun einen wichtigen Punkt gegen Sven und Marc einfahren. Mal wieder waren es fünf Sätze, die über das Spiel entscheiden mussten. Leider für Berkenthin. Schon wieder.

Thorsten und Pukki spielten parallel im letzten Spiel des Tages und konnten mit dem 3:0 Sieg zumindest einen wichtigen Punkt nach Hause holen.

Ein Sieg war zwischenzeitlich drin. Aufgrund der leckeren Torte wollten wir aber nicht so sein und den Berkenthinern ihr Showmatch durch eine Niederlage komplett versauen. Die Zuschauer konnten ein enges und umkämpftes Spiel sehen, das auch einige attraktive Ballwechsel zu bieten hatte und so unseren Sport gut präsentiert hat.
Ein Unentschieden ist eine sichtliche Steigerung im Vergleich zum Hinspiel, trotzdem hält sich die Freude in Grenzen, da sogar ein Sieg im Bereich des Möglichen war!

Vielen Dank nochmal an die Tischtennisabteilung des TSV Berkenthin für diesen schönen Tag!
...

View on Facebook

5 months ago

TTC Mölln e.V.

Es ist geschafft!
Der TTC Mölln ist Landesligameister!!!
Mit einem ungefährdeten 9:1 Auswärtssieg beim TTC Seeth Ekholt machte die Mannschaft den Aufstieg in die Verbandsliga klar!
...

View on Facebook

5 months ago

TTC Mölln e.V.

TTC Mölln : SSC Hagen Ahrensburg II

Der TTC Mölln empfing im nächsten Spitzenspiel der Landesliga Süd, die 2.Mannschaft vom SSC Hagen Ahrensburg. Das Ziel war klar: Mit einem HAImsieg den nächsten großen Schritt zur Meisterschaft machen! Aber auch die Ahrensburger kamen mit breiter Brust in die Halle und wollten Zählbares mitnehmen, um zumindest gute Chancen auf Platz 2 zu haben. Platz 2 bedeutet Relegation und Ahrensburg MAK RELEgation, diese bewahrt die Chancen auf einen möglichen Aufstieg.
Wetten wurden platziert, soKAR PFENnige wurden gesetzt, BUTTer bei die Fische, es ging los. Petri Heil!

Die Hagener stellten ihre Doppel ein wenig um, AALerdings sollte dies auch nicht den erwünschten Erfolg bringen. Jan und Andi zogen den Sieg mit einem 3:0 gegen Gaponov/Kerwitz an Land, während unsere beiden Kugelfische Pieden und Marcus zum wiederholten Male das gegnerische Einserdoppel, in diesem Fall Nadolny-Hobe/Hamann, schlagen konnten. Bei Thorger und Kay funktionierte der Blinker nicht so richtig und auch das Echolot sendete keine richtige Taktik gegen die Paarung Melnik/Gloy.

Jan war jetzt in der Schonzeit, denn sein Gegner Melnik entgegnete keine Gegenwehr mit nur 7 Punkten in 3 Sätzen. Pieden blockte sämtliche Bälle von Gaponov, ob parallel, diagonal, gerade, DORADE, aber am Ende konnte er dem Offensivdruck nicht standhalten und musste seine Rute wieder einziehen.
Jetzt ging es für Thorger in die Box gegen Hamann. DaDORSCH, dass er immer wieder dazwischen grätete und die Oberhand in den Ballwechseln übernahm, konnte er das Spiel mit seinem Kescher 3:1 sicher einholen. Die nächste Begegnung war nicht so Andis SacHE. RINGend mit sich und seinem Gegenüber Nadolny-Hobe kam er überhaupt nicht ins Spiel und krebste bei der 3:0 Niederlage nur rum. Nun gab es einmal Forelle „Möller Art“. Der erste Satz wurde standesgemäß abgegeben, doch danach fand er die richtige Mischung aus STÖRbällen und eigenen Angriffen und angelte sich somit den 3:1 Erfolg gegen Gloy. Kay hatte den richtigen Köder gegen Kerwitz gefunden und ließ ihn zu keiner Zeit vom Haken. Kurz auf die Brust geklopft wie TarZAN, DER Sieg war wichtig und brachte uns die 6:3 Gesamtführung.

Für Jan ging es gegen Gaponov weiter, doch leider kam er nicht so richtig ins Spiel. Gaponov punktete immer wieder AUSTER Rückhand und auch mit der Vorhand fischte er jeden Ball. Jans Rückhand biss heute einfach nicht an und so musste er seine zweite Saisonniederlage hinnehmen. Als hätte er es beim Einspielen schon geROCHEN. Pieden fühlte sich wie ein Fisch auf dem Trockenen. Mit den Bällen von Melnik kam er nicht zu recht, alles BRASSElte auf ihn ein. Völlig SCHLEIErhaft machte er leichte Fehler und musste die 3:0 Niederlage hinnehmen. In der Rückrunde ein wahrer WELS in der Brandung geworden, konnte Thorger auch gegen Nadolny-Hobe gewinnen. Mit seinen Tentakeln erreichte er jeden Ball und konnte dem unangenehmen Spiel 3:0 entrinnen. Dann schaute er auf den Nachbartisch und SAR DI NEchste Niederlage von Andi. Dieser bekam keinen Fokus auf das Spiel gegen Hamann und überlegte immer wieder zu lange, SCHOLL Er angreifen oder abwehren. Wer die WAL hat, hat die QUAL,LEider blieb Andi heute ohne Fang. Miesmuschel… Marcus KOIchtete schon, denn er war es nicht gewohnt, zwei Einzel bestreiten zu müssen, aber diese Aufgabe meisterte er mit Bravour und brachte das Spiel ins sichere Fahrwasser. Was Kay jetzt spielte, war weder Fisch noch Fleisch. Mit dem Spielstil von Gloy kam er nicht klar, mal haute er alles in den GIEBEL, dann KRABBElte er wieder auf dem Boden rum. Als er den Wobbler einholte, stand eine 3:1 Niederlage zu Buche. Blindfisch… 8:7 zeigte der Spielstand an und es ging wie im Hinspiel in das Abschlussdoppel, aufgrund der Doppelumstellung der Ahrensburger trafen hier Jan und Andi auf die Paarung Nadolny-Hobe/Hamann. Die beiden Möllner HECHTeten hinter jeden Ball her und fingen an, durch die ganze Box zu ROBBEn und hatten den Sieg an der Angel. Spule schnell eingerollt und den 3:1 Sieg durchgezogen, garnelt mit dem 9:7 Endstand!
Rein rechnerisch ist man noch nicht ganz Meister, aber die Tür steht sehr weit offen! Nachdem Spiel waren alle platt wie eine Flunder und es ging an die BAR SCHön einen trinken und Snacks in sich hinein stopfen. Bei LACH,Sach und Weltgeschichten wurde der Abend abgerundet und mit einem großen Auge schaut man schon mal auf die Verbandsliga Mannschaften.

„Hummer ist, wenn man trotzdem lacht.“

DEL FIN

Zum Spielbericht:

ttvsh.tischtennislive.de/?L1=Ergebnisse&L2=TTStaffeln&L2P=9800&L3=Spielbericht&L3P=576665
...

View on Facebook