Seit 35 Jahren besteht nun die Freundschaft zwischen der RSV-Tischtennissparte und dem Ribe BTK. In diesem Jahr fuhren wir mit 14 Leuten aus 4 Vereinen nach Ribe. Das erste Team stand schon am Donnerstag Morgen um 7 Uhr pünktlich am Riber Forellensee, um die Nahrung für die nächsten Tage zu fangen. Die 4 Hobbyangler Sven, Daniel, Thomas und Jan waren sehr erfolgreich. Abends trafen die Nachzügler ein und der Abend endete mit einer Runde ,,Maxen“. Am Freitag einigten wir uns darauf nach Tirpitz zu fahren, zu einer Bunkeranlage aus dem 2 Weltkrieg mit neu angebautem Museum.Dann ging es zum Leuchtturm nach Blavand mit anschließendem Mannschaftsfoto. Danach fuhren wir weiter nach Esbjerg zum Bowling, wo unser Pukki, Bowlingmeister mit 137 Punkten wurde, es geschehen noch Zeichen und Wunder!!! Abends wurde noch eine Runde Skat und ,,Sechs nimmt“ gespielt. Unser 3-Sterne Koch Thomas kredenzte Rumpsteak mit Folienkartoffeln. Samstag ging es dann zum Tischtennisturnier. Es wurde wie immer in 3 großen Hallen gespielt. Wir waren sehr erfolgreich: Andi und Marcus 1. Platz im Doppel-Herren 2, Marcus 2. Platz im Einzel bei den Senioren, Pieden und Jan 3.Platz im Doppel Herren 1 und Jan 1.Platz im Einzel Herren 1. Sonntag quälten wir uns in die Halle, da die Nacht kurz war.. Es spielten aber auch nur noch die wenigsten von uns, die von den Nichtspielern angefeuert wurden. Daniel und Karsten konnten noch bei den Herren 3 die Doppelkonkurrenz gewinnen, während sich Jan bei der Herren-Elite Klasse ins Finale kämpfte und in einem hochklassigen Spiel gegen Allan Bentsen trotz dreier Matchbälle sich mit dem 2.Platz begnügen musste. Insgesamt Waren es zwei tolle Turniertage und alle waren recht zufrieden. abends verzauberte uns unser Spitzenkoch mit unseren selbst geangelten Forellen in Hummercremesoße mit Bandnudeln. Danach sanken alle ins Bett. Montag wurde noch kurz die Ferienwohnung aufgeräumt und dann ging es ab nach Hause. Ich bedanke mich bei allen für die tolle Kameradschaft und freue mich schon auf die nächste Fahrt nach Ribe.

-ein Bericht von Jan Hauberg


 

Categories: TTC Mölln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.